Was ist Hatha-Yoga ?

Hatha-Yoga stammt aus der Hathayogapradipika (Yogaschrift) und wurde im 15. Jahrhundert eingeführt. Dort werden Körperhaltungen, Atemtechniken und Reinigungstechniken aufgeführt, die der Reinigung und Kräftigung des Körpers dienen sollen.

Wörtlich heißt „Ha“ Sonne und „Tha“ Mond. Diese entgegengesetzten Energien (z.B. auch bei heiß / kalt, männlich/ weiblich, positiv/ negativ, yin/ yang) werden zusammengeführt und dadurch, die Energie im Körper frei zum Fließen gebracht.

Es gibt viele Arten von Yoga, die alle auf spirituelle Praktiken Indiens zurückführen. Die Tradition, die jedoch im Westen verbreitet wurde ist Hatha-Yoga. Hatha-Yoga ist in erster Linie eine Methode, um spirituelle Erfüllung zu erlangen. Ein gesunder Körper und ein friedvoller Geist entstehen, als Begleiterscheinung auf dem spirituellen Pfad.

Seit dem späten 19. Jahrhundert kamen einige Yoga-Meister in den Westen und haben ihre jeweilige Interpretation von Yoga ihren Schülern übermittelt. Schulen und Institute in Europa und Amerika wurden gegründet (Astanga-Yoga, Bikram-Yoga, Power-Yoga, Iyengar-Yoga u.a.)

All diese Stile sind Hatha-Yoga. Somit führen verschiedene Wege, zum letztendlich jedoch gleichen Ziel.