Iyengar-Yoga

Mr. Iyengar hat sein Yoga als "Patanjali-Yoga" beschrieben; zumeist wird es aber „Iyengar-Yoga" genannt, eine Homage an Guruji Iyengar als Lehrer und Vorbild.

Sein System hilft Menschen, allmählich vom Anfänger- zum Meister-Status fortzuschreiten, unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Schwächen und Probleme.

Mr. Iyengar´s Erfindung von Yoga-Hilfsmitteln revolutionierte die Kunst des Yoga. Der sachgerechte Einsatz von Klötzen, Decken, Gurten u.a. befähigt jeden Schüler, trotz körperlicher Einschränkungen, die Yogahaltung einzunehmen.

Iyengar-Yoga ist für seine Betonung auf korrekte Ausrichtung des Körpers berühmt. Eine gute Ausrichtung der Knochen und Gelenke führt zum besseren Gleichgewicht ohne unnötige Arbeit in den Muskeln. Auf diese Art und Weise gewinnen wir Stabilität in den Haltungen mit weniger Mühe. Die korrekte Ausrichtung stärkt das Herz-Kreislaufsystem, schafft Raum im Körper und bewirkt einen verbesserten Energiefluß, was Gesundheit und Wohlgefühl mit sich bringt. Es handelt sich um die Entwicklung von Körperbewußtsein, dass in alle Aspekte des Lebens hineingreift.

Im Iyengar-Yoga beginnt man mit Körperhaltungen,um so von der äußeren Schicht, der Peripherie, zum inneren Kern vorzudringen und damit von Außen nach Innen, die Einheit von Körper und Geist zu erfahren.

Schüler beginnen mit Stehhaltungen. Mit der Zeit werden andere Haltungen dazu genommen, u.a. Vorwärts- und Rückwartsstreckungen, Drehungen, Umkehrhaltungen und regenerative Haltungen. Fortgeschrittene Schüler beginnen mit Pranayama . Jede Stunde endet mit einer Entspannung. Schüler lernen sich zu erholen und zu entspannen, den Körper völlig loszulassen, während sie den Geist nach innen zurückziehen und Frieden erfahren.

Eine regelmäßige Übungspraxis entwickelt ein gesundes Gleichgewicht von Flexibilität, Ausdauer und Stabilität. Die Atembeobachtung verfeinert die Wahrnehmung des Körpers.

Wenn man Yoga übt, bedeutet das nicht, dass keine Krankheiten mehr erscheinen. Yoga hilft aber, Krankheiten bewusster zu begegnen und besser mit ihnen zurechtzukommen. Die körperliche Ausrichtung in den Stellungen kann strukturelle Probleme in der Körperhaltung verbessern. Yoga kann emotionale Spannungen lösen und Geist und Körper von Stress befreien.

Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Der Körper braucht Gesundheit; der Geist braucht Wissen; die Seele braucht inneren Frieden- dann besteht Harmonie. Bequemlichkeit und Schnelligkeit wirken sich negativ auf die Gesundheit aus. Überwiegend sitzende Tätigkeiten bewirken Steifheit und die Muskeln werden schwach, Haltungsfehler entstehen. Bewegungsmangel führt zu Rückenschmerzen, Nackenproblemen, Schwere in den Knochen und Schwierigkeiten beim Laufen. Der Gebrauch von visuellen Medien verursacht Kopfschmerzen und Stress für die Augen. Die Reizüberflutung nimmt zu. Durch den entstehenden Stress im Alltag kommt es zu Schlafproblemen, Störung in der Verdauung, Störungen im Atmungssystem und Nervensystem. Yoga bringt den Ausgleich zum stressigen Alltag. Yoga bringt Bewusstsein, Ruhe und inneren Frieden und fördert somit die Lebensqualität.

Der Körper wird gekräftigt, man fühlt sich wohler, wird ausgeglichener und gelassener. Auch Schwangere können sich durch Yoga auf die Geburt vorbereiten. Leistungssportler üben Yoga, um sich besser konzentrieren zu können und sich vor Verletzungen zu schützen. Senioren erhalten und steigern ihr Wohlbefinden durch Yoga bis ins hohe Alter.

Heute üben mehrere Millionen Schüler auf allen Kontinenten Hatha Yoga nach der Methode von B.K.S. Iyengar.

Iyengar®Yoga ist ein weltweit eingetragenes Markenzeichen mit dem Ziel, die hohe Qualität und Sachkunde dieser Methode international zu standardisieren und zu sichern. Iyengar®Yogalehrer werden über die weltweit bestehenden Verbände, die wiederum in enger Verbindung mit dem Institut in Puna stehen, zertifiziert. Auf eine mindestens 3jährige Grundausbildung folgen regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen. Damit wird gewährleistet, dass jeder Iyengar-Yogalehrer über ein umfangreiches Wissen zur Asana/ Pranayama-Praxis, Anatomie, Physiologie und Philosophie verfügt.